Jahresbericht 2016

Die Stiftung blickt im Jahr 2016 auf ihr 10jähriges Bestehen zurück und gibt anlässlich des Jubiläums eine Stiftungsbroschüre heraus.

Die Vorstandsmitglieder Ute Kolbow und Carsten Meyer werden für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt, ebenso die Kuratoriumsmitglieder Ingrid Südmeier, Friedrich-Wilhelm Meyer, Christoph Pepper und Andreas-Christian Sieg.

Fördermittel werden für die Fortführung der traumapädagogischen Fortbildungen und des Modellprojektes an der Mosaikschule sowie für die Unterstützung der Schulentwicklungsprozesse an der Förderschule Rodenbeck und des Präventionsprojektes „Prima“ ausgegeben. Das Jugendhaus Geschwister Scholl erhält zusätzliche Fördermittel für Projekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Im Jahr 2016 werden rund 155.000,- Euro an Fördermitteln ausgeschüttet.
Damit wird im Verlauf der 10jährigen Tätigkeit die 2 Millionen-Euro Grenze überschritten.