Lesen und Lernen im Mühlenkreis | 2008 – 2013

Gemeinsam mit dem Lions Club Porta Westfalica entwickelte der Deutsche Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen e. V. (DKSB) zu Beginn des Jahres 2008 das Projekt "Leselust im Mühlenkreis".

In der ersten Jahreshälfte erfolgte die Ausbildung von ehrenamtlich Tätigen zu „Lesepaten“. Zum Schuljahresbeginn 2008/2009 konnten nach Absprache mit den Lehrkräften der beteiligten Grundschulen im Kreis Minden-Lübbecke die ersten Lesepaten in den Klassen eingesetzt werden.
Lesepaten haben vielfältige Aufgaben – sie lesen mit einzelnen Schülern oder kleinen Schülergruppen, sie kommen miteinander ins Gespräch oder sie sind einfach nur da, um den Anliegen der Schüler/Innen zuzuhören. In Kindertagesstätten übernehmen Lesepaten die Aufgabe des Vorlesens.

Ziel dieser Initiative ist die Unterstützung von Schule und Kindertagesstätte in ihrem Bildungsauftrag. Lesepaten wollen auf diesem Weg Kindern die Freude am Lesen vermitteln und darüber weitere Potentiale der Kinder fördern.

Als ein weiteres Ziel des Projektes wird die Einbindung der Generation der "jungen Alten" angestrebt - eine Generation, die motiviert ist, ehrenamtlich tätig zu sein und die ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf diesem Weg an die Heranwachsenden weitergeben möchte.

Mit welchem Erfolg dieses Projekt im Mühlenkreis umgesetzt wurde, belegen einige Zahlen:
- mehr als 4.500 Kinder wurden gefördert.
- weit über 200 Lese- und Lernpaten im Alter zwischen 16- und 88 Jahren sind im Einsatz.
- über 60 Einrichtungen beteiligen sich.

Evaluationen des Projektes zeigten den Bedarf zur Weiterentwicklung der Projektkonzeption. Lesepaten werden bei Bedarf zu Lernpaten. Das Projekt veränderte seinen Namen und heißt seitdem „Lesen und Lernen im Mühlenkreis“.

Die Rudloff-Stiftung stellte in den Jahren 2008 bis 2013 Fördermittel für Projektkoordination und –weiterentwicklung in Höhe von insgesamt 120.000,- Euro zur Verfügung.

Den Verantwortlichen des DKSB ist es gelungen, die Finanzierung des Projektes über das Jahr 2013 hinaus zu sichern. Damit bleibt dem Kreis Minden-Lübbecke diese erfolgreiche Bildungsinitiative erhalten.