Prima – Frühe Hilfen für Familien | 2007-2013

Im Jahr 2007 startete das Projekt „PRIMA – frühe Hilfen für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern“.

Junge Familien, Alleinerziehende und Familien in besonderen Situationen erfahren kostenlose niederschwellige Hilfe und alltagstaugliche Unterstützung durch ausgebildete, ehrenamtlich tätige Familienbegleiterinnen.

Projektkoordinatorinnen stehen sowohl in Lübbecke bei PariSozial als auch in Minden beim Deutschen Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen e.V. (DKSB) als Ansprechpartner für junge Mütter/Eltern und für die fachliche Betreuung der Familienbegleiterinnen zur Verfügung.

Die kooperative Zusammenarbeit mit den Fachkräften im Bereich „Frühe Hilfen“ beim Kreis Minden-Lübbecke sowie bei der Stadt Minden führte dazu, dass ab 2013 die finanzielle Absicherung des Projektes „Prima“ durch Kostenübernahme seitens der beiden Träger gewährleistet werden konnte. Die Rudloff-Stiftung zog sich aus der Projektförderung ab 2014 zurück.

Insgesamt wurden im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 für Implementierung und Weiterentwicklung des Projektes sowie für die Kooperation mit dem DKSB Fördermittel in Höhe von 156.000,- Euro eingesetzt.